Sixt Share Hamburg

Sixt Share Hamburg ist das neue Carsharing-Angebot der Firma Sixt in der Hansestadt. Ähnlich wie DriveNow und Car2Go (heißen jetzt zusammen Share Now) bietet Sixt Share in Hamburg nun auch das free-floating-Modell an. Das heißt, ihr könnt die Fahrzeuge einfach von der Straße weg per App mieten und auch wieder abstellen. Gut bei Sixt: Ihr könnt die Autos bei Bedarf auch in jeder anderen Sixt-Stadt wieder abgeben.

Bei Sixt Share Hamburg anmelden

Um sich anzumelden, braucht ihr die aktuellste Sixt App auf eurem Smartphone. Achtung: Es gibt keine Sixt Share App sondern nur die „normale“ Sixt App. Die ladet ihr euch runter und registriert euch in der App für Sixt Share. Auch der Führerschein kann direkt über die App validiert werden.

Der aktuelle DEAL, wenn ihr euch direkt über diesen Link hier die App installiert:

> Kostenlose Registrierung
> 1. Fahrt kostenlos (bis 10 Euro)

>> Sixt App hier direkt downloaden (App-Store)<<

(der Link funktioniert nur auf eurem Smartphone / iPhone)

Sixt Share Hamburg App

Wenn ihr euch angemeldet habt, seht ihr in der App die Fahrzeuge im Hamburger Geschäftsgebiet.

Das Geschäftsgebiet in Hamburg

Das Sixt Geschäftsgebiet in Hamburg reicht im Norden bis nach Eppendorf, nahe des U-Bahnhofs Lattenkamp. Im Osten der Stadt sind die Bahnhöfe Bambek, Dehnhaide, Hamburger Straße und Wartenau die ungefähren Grenzbereiche. Im Süden reicht es von den St. Pauli Landungsbrücken über die Hafencity bis zu den Elbbrücken. Westlich ist it Ottensen bzw. Altona-Nord Schluss. Ihr seht das Geschäftsgebiet aber sehr gut in der App.

Die Flotte von Sixt Share Hamburg

Es gibt bisher soweit ich es sehe noch keinen Filter in der App für die Fahrzeuge bzw. keine Liste. Es fällt auf, dass in Hamburg momentan viele VW Passat in der Flotte sind. Ich habe außerdem in der App gesehen: Renault ZOE (Elektroauto), VW Golf, Audi A3, VW Golf Sportsvan und Skoda Octavia. Ich arbeite gerade noch an einer Seite, auf der alle Fahrzeuge abgebildet sind.

Die Preise

Sixt fährt preislich einen etwas anderen Kurs als die anderen Free-Floater. So gelten bei Sixt Share Preise ab 19 Cent pro Minute, diese variieren je nach Auslastung, Verkehrsaufkommen und Tageszeit. Ein bisschen Blackbox, aber was man in der App so sieht sind die Fahrzeuge oft günstiger als die der Konkurrenz. Ich habe euch alle Preise auf der Seite Sixt Share Preise übersichtlich als Tabelle zusammengefasst.

Ein Auto finden und losfahren in Hamburg

Wer in Hamburg ein Sixt Share Auto nutzen will, kann es einfach in der App mit einem Klick reservieren. Du hast dann 15 Minuten Zeit, um zum Auto zu gelangen. Die Reservierung kann aber auch verlängert werden, es falls dann nur schon Kosten an (ca. 30% vom Minutenpreis). Wenn du in der Nähe vom Auto bist, einfach in der App auf „Öffnen“ drücken und einsteigen. Du erkennst die Fahrzeuge übrigens an einem leichten Branding am Heck und am Münchner Kennzeichen 😉

Wenn du eingestiegen bist, gibt es entweder einen Schlüssel im Handschuhfach oder es ist ein Auto mit Start-Stop-Knopf. Den Schlüssel im Handschuhfach brauchst du in jedem Fall immer dann, wenn du das Auto nur mal kurz 10 Minuten abstellen und dann weiter nutzen willst etwa weil du in Hamburg kurz zum Bäcker flitzt und dann weiterfährst. Für den Fall einfach mit dem Schlüssen das Fahrzeug von außen verschließen und nach deiner Rückkehr wieder öffnen.

Sixt Share

So sehen die Autos am Heck aus 

Parkregeln für Sixt Share Hamburg

Zugegeben, die Parkregeln für Hamburg sind recht komplex. Es gilt immer, dass Sixt Share die eigentlichen Parkkosten übernimmt. Dafür ist es nicht überall erlaubt zu parken Ich versuche es mal für euch aufzudröseln hier:

Kostenlose Parkplätze: Miete beenden erlaubt, Zwischenstop erlaubt

Mischparken: Miete beenden erlaubt, Zwischenstop erlaubt
(mit Lizentz frei, Besucher zahlen)

Anwohnerparkzone: Miete beenden verboten, Zwischenstop verboten
(erfordert Lizenz)

Parkscheinzone: Miete beenden erlaubt, Zwischenstop erlaubt
(öffentlich, kostenpflichtig)

Parkscheibenzone: Miete beenden verboten, Zwischenstop erlaubt (mit Scheibe, Frist)

Zeitlich beschränkte Zonen: Miete beenden erlaubt*, Zwischenstop erlaubt
(Busspuren, Wochenmarkt)
*Wenn Einschränkung nicht in den nächsten 48 Stunden nach Buchungsende wirksam wird

Private, kostenpflichtige Parkplätze: Miete beenden verboten, Zwischenstop erlaubt (auf eigene Kosten)

Privatparkplatz: Miete beenden verboten, Zwischenstop erlaubt (Hinweise beachten)
(Supermarkt, Firmengelände etc.)

Parkhaus: Miete beenden verboten, Zwischenstop erlaubt (eigene Kosten)

Flughafen P2: Miete beenden erlaubt, Zwischenstop verboten

Mit Sixt Share am Flughafen Hamburg

Ihr könnt gegen eine Gebühr von 8 Euro auch direkt am Flughafen ein SIXT Share Fahrzeug nehmen.

Das Auto am Flughafen Hamburg abgeben: 

Die Parkplätze dafür findet ihr auf dem Oberdeck im Bereich B des Parkhauses P2. Bitte folgt einfach den Schildern  „Terminals / Abflug“ und „P2-4“. Benutzt die linke Spur und folgt dann dem Schild „P Verlagerung / SIXT share“. An der Einfahrt öffnet die Schranke automatisch, ihr braucht kein extra Ticket. Stell das Auto ab, lege den Schlüssel zurück ins Handschuhfach und beenden die SIXT share Miete per App.

Das Auto am Flughafen Hamburg anmieten:

Begib dich zum Terminal 1. Verlasse das Terminal in Richtung P2-4 und gehe zum Oberdeck in Richtung P2. Geh dann vor dem Parkhaus P2 in den Außenring, um in den Bereich B auf das Oberdeck zu gelangen. Starte dann deine SIXT Share Miete per App. Die Schranke zur Ausfahrt öffnet sich automatisch, du brauchst kein Ticket.

 

- Author: