Über DriveNow

DriveNow ist ein Carsharing – Zusammenschluss von BMW und Sixt.  Beide Unternehmen sind zu jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt. Die BMW Group bringt die Fahrzeuge und die Fahrzeug-Technologien in das gemeinsame Unternehmen ein. Die Sixt AG stellt die Premium-Services, das Vermietungs-Know-how, die IT-Systeme sowie ein flächendeckendes Stationsnetzwerk zur Registrierung der Kunden zur Verfügung.

DriveNow bietet in Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln, Wien, London, Kopenhagen, Stockholm, Brüssel, Helsinki und Mailand ein modernes Mobilitätskonzept an. Wesentliches Merkmal von DriveNow ist ein stationsunabhängiges Anmieten und Abstellen der Fahrzeuge. DriveNow nutzt ausschließlich hochwertige Premiumfahrzeuge der Marken MINI und BMW. Alle Autos verfügen über mindestens vier Sitze, einer komplette Komfortausstattung (z.B. Einparkhilfe, Klimaautomatik, Sitzheizung etc.) und höchst effiziente Motoren. Die Fahrzeuge sind mit dem DriveNow-Logo gekennzeichnet und so gut erkennbar. Abhängig von der Nachfrage können später auch andere Modelle flexibel in die Carsharing- Flotte aufgenommen werden. Wer Innovationen sucht, ist hier richtig: So hat DriveNow inzwischen auch reine Elektrofahrzeuge der Marke BMW im Einsatz.

Hier findest du die Drivenow Preise

Hier findest du unseren DriveNow Gutschein (9,98 Euro statt 29,00 Euro Anmeldegebühr + 15 Freiminuten)

- Author:

2 Gedanken zu “Über DriveNow

  1. Hallo, klingt alles sehr interessant. Meine Fragen: darf man außerhalb des Geschäftsgebietes in Hamburg fahren, solange man das Auto wieder innerhalb abstellt? Darf man auch nach zB Dänemark mit dem Auto fahren? Danke & schöne Grüße, Mads

    • Hi Mads,

      laut DriveNow sind Fahrten ins Ausland aus versicherungstechnischen Gründen leider nicht möglich. Du kannst aber meines Wissens außerhalb des Geschäftsgebietes fahren, nur kannst du dort die Miete nicht beenden sondern das Auto maximal in den Parkmodus versetzen (der kostet 10 Cent pro Minute). Das gilt dann aber wie gesagt nur innerhalb Deutschlands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.