Wohin darf ich mit DriveNow fahren?

wohin darf ich mit drivenow fahren

Viele Nutzer fragen uns: Wohin darf ich mit DriveNow fahren ?

Die Frage kann man eigentlich recht leicht beantworten: An sich kannst du mit den Autos durch ganz Deutschland fahren (Oder wenn du es in Wien mietest durch Österreich). Du kannst es auch außerhalb des Geschäftsgebietes parken (gegen eine Gebühr von 15 Cent pro Minute). Nur „abgeben“ kannst du das Auto halt nur im Geschäftsgebiet, das ist meist ein eingegrenzter Bereich in der Stadt, in der du das Auto angemietet hast. Wenn du es also in Berlin mietest, kannst du damit nach Brandenburg rausfahren oder bis nach Sachsen – abgeben aber geht nur wieder in Berlin.

Gut zu wissen: Fahrten in andere Länder sind grundsätzlich nicht gestattet bei DriveNow. Ausnahme ist die Fahrt nach Österreich mit einer Buchungs des Ski-Pakets Hochzillertal, weil sich der Zielort in Österreich befindet.

Das übliche Nutzungsszenario wird sein, dass du ein Auto in einer Stadt anmietest (ob das Berlin, Lissabon oder Stockholm ist ist dabei egal – deine Kundenkarte gilt für alle Länder), es in der Stadt bewegst und auch dort wieder abstellst.

Mit DriveNow an die Ostsee

Wer ein 24-Stundenpaket gebucht hat, kann also mit dem Auto auch an die Ostsee  fahren, wir haben das einst selbst ausprobiert und hier einen Erfahrungsbericht dazu verfasst. Problem bei den längeren Touren ist meist, dass für Fahrten über 200 Kilometer zusätzliche Kosten entstehen. Dann nämlich kostet jeder Kilometer 0,29 Euro extra. Man muss es sich also ausrechnen, ob das lohnt im Vergleich zu einem spontan angemieteten „normalen Mietauto“. Die Frage „Wohin darf ich mit DriveNow fahren?“ ist also am Ende weniger eine Erlaubnis-Frage, sondern eine die mit dem Budget zu tun hat. Wenn Geld keine Rolle spielt, könnt ihr Kreuz und quer durch Deutschland düsen.

Was in jedem Fall lohnt, ist unser Gutschein. Mit dem nämlich meldest du dich für nur 9,98 Euro statt 29 Euro bei DriveNow an und bekommst noch 15 Freiminuten dazu.

 

DriveNow im Ausland: Erfahrungsbericht Wien

DriveNow im Ausland

Echt praktisch: Man kann DriveNow im Ausland nutzen, ohne sich dafür neu anmelden zu müssen. Das geht in verschiedenen Städten Europas wie z.B. London, Wien, Kopenhagen, Brüssel, Mailand oder Stockholm. Wien habe ich letztens mal ausprobiert und will euch einen kurzen Erfahrungsbericht geben.

DriveNow im Ausland nutzen: Vorher AGB akzeptieren

Wer DriveNow bisher nur in Deutschland genutzt hat und es jetzt in einer anderen europäischen Stadt nutzen will, muss sich nicht neu anmelden. Wichtig ist aber, dass man vor der Reise einmal die AGB auf der DriveNow Kundenseite unter „Einstellungen“ (nur sichtbar wenn ihr eingeloggt seid) akzeptiert. Das muss man für jedes Land extra machen. Ich habe mich also eingeloggt, bei Wien den Haken gesetzt und bin losgeflogen.

DriveNow am Flughafen Wien

Ich bin recht spät in Wien gelandet, es wird so 22:30 Uhr gewesen sein. Fremde Stadt, nachts … da war es mir lieber, selbst mit einem Auto in die Stadt zu fahren, statt in die Tiefen der U-Bahn hinabzusteigen. Nach der Landung habe ich also gleich in der App die Stadt gewechselt auf „Wien“ und wie sonst auch ein Auto reserviert. Am Flughafen scheinen meist viele Wagen rumzustehen, an dem Abend im Dezember waren es um die 35. Tipp: Verlängert die Reservierung gleich, denn ihr werdet mehr als 15 Minuten zum Wagen brauchen nach der Landung. Um die Wagen zu finden, folgt man immer den Schildern Richtung Parkhaus P4 und dort angekommen (es geht durch gefühlt 100 Gänge, bis man da ist) sucht man dann auf Deck 3 nach der VIP-Area. Man erkennt sie daran, dass dort nur Carsharing-Autos stehen, auch solche von Car2Go.

drivenow_im_ausland

Etwas schwierig ist es, das eigene Autos zu finden, weil überall Carsharing-Autos stehen. Hier macht es Sinn, über die App den Wagen einmal blinken zu lassen, dann findet man ihn leichter. Wenn ihr ihn habt, könnt ihr ihn mit der DriveNow Karte öffnen. In meinem Fall ging es auch nur über die Karte, nicht wie sonst üblich über die App. Wichtig auch: Wenn ihr ein Auto vom Flughafen Wien nehmen wollt, kostet das 10 Euro extra. Das ist ganz schön happig, allerdings lagen die Gesamtkosten ins Zentrum bei 22 Euro, was günstiger ist als der CAT-Citytrain, mit dem man sonst auf schnellstem Wege in die Stadt kommt. Ihr könnt ohne Parkticket rausfahren, die Kameras erkennen das Carsharing Auto von DriveNow und öffnen sich nach einer kurzen Wartezeit.

DriveNow in Wien: Auf in die Stadt

Über die Autobahn kommt man Dank Handy-Navi recht einfach in die Innenstadt. Als Berliner ist man Parkplatznot gewohnt, allerdings ist die Innenstadt von Wien hier nochmal eine andere Herausforderung. Im Kern der Stadt (z.B. Herrengasse) gibt es so gut wie keine Parkplätze und man muss wirklich Glück haben. Wir hatten es und haben den Wagen in der Nähe vom Hotel abstellen können.

Auch wichtig zu wissen: In Wien herrscht fast durchgehend dichter Verkehr. Wir sind am nächsten Tag zum Schloss Schönbrunn gefahren und standen doch 15 Minuten im Stau. Mein Tipp hier: Nicht ganz bis zum Schloss ranfahren, sondern vorher rechts in eine der kleineren Wohnstraßen abbiegen (z.B. Zichygasse) und dort einen Parkplatz suchen. Insgesamt fällt auf, dass auf den ersten Blick nicht so viele Autos von DriveNow unterwegs sind, es findet sich aber meist trotzdem ein Wagen in der Nähe, zumindest im Innenstadtbereich.

Fazit: DriveNow im Ausland macht durchaus Sinn. Insgesamt eine sehr praktische Sache für den Städtetrip, wenn man sich nicht durch die Weiten des U-Bahn-Netzes kämpfen möchte.

DriveNow im Ausland

Viel Verkehr in Wien. Hier heißt es Geduld haben und ggf. vorher in der Navi-App schauen, wo die größten Staus sind.

Du willst selbst mal mit DriveNow durch die Gegend brausen? Dann sichere dir hier unseren kostenlosen Gutschein.

DriveNow Wien wird 2 Jahre: Anmeldung 0€

drivenow_mini_tunnel_2

DriveNow Kunden in Österreich können sich über eine aktuelle Aktion freuen: vom 12.10. – 26.10.2016 zahlen DriveNow Neukunden in Wien nur 0 € statt 29 € und bekommen 15 Freiminuten dazu. Gültig ist die Aktion für alle Einwohner mit einer Anschrift in Österreich.

HIER könnt ihr euch für 0€ in Österreich anmelden

Die Neuigkeiten aus Wien: Das Geschäftsgebiet in Wien wurde um den Bezirk Simmering erweitert.  Dazu gibt es 50 zusätzliche neue BMW X1 in der Flotte. Damit sind nun über 500 Autos in der Flotte in Wien.

DriveNow POSTIDENT – Ab jetzt ist Anmeldung komplett online möglich

Postident_DriveNow

Bisher mussten sich DriveNow Kunden nach der Online-Anmeldung noch persönlich in einer Registrierungsstation in der Nähe  vorstellen, um dort Ausweis, Führerschein und Zahlungsmittel vorzuzeigen. Im Gegenzug gab es die Chipkarte (Kundenkarte).

Jetzt kann man sich bei DriveNow komplett online registrieren und identifizieren. Möglich ist das durch eine Kooperation von DriveNow mit der Deutschen Post über das Online-Verfahren „POSTIDENT durch Foto„. Und so geht’s:  Nach der Registrierung auf der DriveNow Website macht ihr über eure Webcam einfach Fotos von euren Dokumenten und lasst sie von POSTIDENT mit wenigen Klicks online validieren. Die Kundenkarte (die braucht ihr zum Beispiel zum Öffnen der Autos) erhaltet ihr nach wenigen Tagen per Post zugeschickt.

Wer die Karte schneller haben möchte oder mit dem Online-Verfahren nicht zurecht kommt, kann natürlich auch weiterhin in die nächste DriveNow Registrierungsstation gehen, dort seine Dokumente vorzeigen und die Kundenkarte bekommen.

Unser Fazit: DriveNow POSTIDENT ist eine echte Erleichterung – einfach online mit unserem Gutschein anmelden, online verifizieren, Kundenkarte per Post bekommen und losfahren 🙂 !

Foto: Auszug Screenshot Deutsche Post

DriveNow: Direkt zum Gutschein für Dezember 2015

DriveNow ist ein Carsharing - Joint Venture der BMW Group und de

Ihr wollt direkt zum DriveNow Gutschein für Dezember?

Meldet euch jetzt hier für 9,98 Euro statt 29 Euro an und bekommt 15 Freiminuten sofort dazu.

Deine Vorteile

  • Voll ausgestattete Fahrzeuge von BMW & MINI fahren
  • schon ab 24 Ct/Min
  • Auto überall im Geschäftsgebiet abstellen, ohne Station
  • Versicherung, Benzin/Strom & Parken im Minutenpreis mit drin
  • Mit unserem Gutschein nur 9,98 Euro für die Anmeldung zahlen.

DriveNow Erfahrungen und Bewertung

newminiAuf dieser Seite könnt ihr eure DriveNow Erfahrungen teilen. Wie findet ihr die Fahrzeuge? Wie oft nutzt ihr DriveNow und hat die Anmeldung mit dem Gutschein problemlos geklappt? Lasst es uns wissen und bewertet hier den Carsharing-Anbieter DriveNow mit Sternen (5 ist das Beste) und einem kurzen Kommentar.

Noch kein DriveNow Kunde? Dann nutzen diesen Gutschein und melde dich für nur 9,98 Euro statt 29 Euro an und erhalte in jedem Fall 15 Freiminuten.

Weiterlesen

Direkt zum Gutschein für November /Dezember

Du willst ohne lange Umwege den aktuellen Gutschein für DriveNow nutzen? Dann klicke einfach hier.

Deine Vorteile:

  • Anmeldegebühr nur 9,98 Euro statt 29,00 Euro  (Über 81% gespart!)
  • 15 Freiminuten
  • Keine Benzinkosten, keine Parkgebühren, keine Versicherungskosten
  • Keine monatlichen Kosten

Jetzt mit Gutschein anmelden

(Der Gutschein wird auf der Zielseite automatisch aktiviert, du musst keinen Code eingeben!)